Moodbild HildeKNEF
Halt mich fest
off-1-aktuelles on-2-dieknef off-3-impulse

off-4-ausstellung

off-5-kontakte
off-2-1-portraet
Adieu, Hilde
off-2-3-begegnungen
on-2-4-abschied


Hildegard Knef ist tot, … Am liebsten würde ich ihr nachrufen »Komm zurück – wir brauchen dich!«
Michael von der Heide
(Tages-Anzeiger, 4. Februar 2002)

76 Jahre waren ihr geschenkt vom Gaul, der nun mit ihr, fest im Sattel – Pegasus gleich – auf dem Weg ist zum ewigen Firmament, wo sie als einzigartiger Stern strahlen wird. Einzigartig, weil sie – wie keine Zweite – »Ich will« gesagt hat.
Uli Heissig
(Männer aktuell, März 2002)

Zum Glück nahm man sie gleich international zur Kenntnis, sonst hätten die Deutschen sie womöglich vernichtet.
Joachim Johannsen
(Basler Zeitung, 2./3. Februar 2002)

Sie hat viele Masken gelüftet. Auch unsere.
Dieter Bartetzko
(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2. Feb. 2002)

Es ist keine wirkliche Tragödie, dieses Leben der Hildegard Knef. Aber es ist ein Leben, das in vielen Momenten uns sehr viel stärker bewegt als das anderer Stars. – Sie hat sich dem Überleben verschrieben, hat das Überleben zum Teil ihrer Vorstellung gemacht…
Fritz Göttler
(Süddeutsche Zeitung, 2./3. Februar 2002)

So schwer hat es der Tod selten mit einer Beute. Sie hat ihn oft beschrieben, wie er sie umkreiste, … Am Ende war sie eine Legende geworden. Dagegen ist der Tod machtlos.
Harald Martenstein
(Der Tagesspiegel, 2. Februar 2002)

www.hildeknef.de

8.12.2006

© Dieter Bornemann
www.bornemann.ch